Startseite
  Über...
  Archiv
  Einrad
  Kontrolleure
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Vorsicht! Könnte Nüsse, Zeitungspapier, Orangensaft- flaschendeckel, Habichte, Sombreros, Sonnenstrahlen, Online- Benachrichtigungen, Rechtschreibfehler, Rassen- diskriminierungen, Gewaltdarstellungen, rote Mützen mit braunen Schilden, bedruckte Safarischirme, Geld in Tubenform, schwangere Jungfrauen, junge Schwangerfrauen, frauliche Jungeschwangere, Socken in Hosenform, Pilzegewächse, Gemüsewasser, Tassen, Kleider- und Schuhschränke, falsche, angeklebte Schnurbärte, riesige, rosarote Ohren, geflochtene Nasenhaare, Stifte in Genitalform, Hasen, Kaninchen, sonstige Nager, favorisierte Favoriten, flavorisierte Flavolatoren, Hundekacke, Mäusekot, grün, Autobahnschilder, Maiskolben, Rauchzeichen, Schornsteine, Dachziegel, Wirbelstürme, herumfliegende Autos/Omas, tötliche Artikulations- schwierigkeiten, Sinnlos Im Weltraum-Zitate, besserwisserische Kontrolleure, beißwütige Autoren, radioaktive Strahlung, herunterfallende Blumentöpfe, Fernbedienungen, Halteverbotsschilder, Steine, Staub, große, schmutzige Füße, in kleinen, rosanen Flip-Flops, Chips-Tüten, Bergziegen, Klettergurte, Baumrinde, Kokosnüsse, Krokodilstränen, Finger, die auf die Tastatur klopfen, aber nicht schreiben, wurmige Äpfel, Bart Simpson, gerissene Basssaiten, zornige Nashörner, noch zornigere Nasenbären, löchrige Luftmatrazen, Strohhüte, so groß wie mein Sombrero, rollende Augen, piepsende Spüler, verkehrte Welten, Dimensionslöcher, Käse in Lochform, Löcher in Käseform, dadurch nichtvorhandener Käse, Drehknöpfchen, Lederhosen, tanzende, bayrische Seekühe, kilometerlange Algen, gekenterte Öltanker mit 15 Knoten, leere Wasserflaschen, Körperhöhlen- untersuchungen, Brot für die Welt, Schadensbilanzen, Versicherungsbetrug, ekstatisch tanzende Menschen, die ihre Ohren aneinander reiben, Klabusterbeeren, Nasennebenhöhlen, norwegische Fjorde, eine Zunge, die versucht die gleichgenetischen Augen zu erreichen, viel Wind um nichts, noch mehr Brei und keine Köche, viel Sand und wenig Förmchen, Frösche, die die Zukunft vorausquaken, Fliegen, die diese Frösche ablenken, Guybrush Threepwood, Arthur Dent, Doc Snyder, eine Menge Füße, Grünpflanzen, Etnobotanik, interessante Artikel, welche die Menschheit in Atem halten, Häcki-Säcks, Drumcomputer, Rauhfasertapete, hautaustrocknender Kalkstaub sowie viel verschwendete Zeit

http://myblog.de/ragu

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich weiß nix hinne, ich weiß nix vonne, mir wird nix bescheid gesacht

Joa, also ich muss schon sagen, das ganze hier ist schon sehr für mich und alles. Allerdings muss ich betonen, dass es auch ganz anders hätte kommen können. Wäre es nicht passiert, würde ich jetzt wohl nicht so darüber denken. Jedoch hätte es niemand vorausahnen können und ich möchte nicht mich dafür schuldig machen, dass die anderen nichts getan haben. Die Erde ist rund und schnell wie eine Kartoffel, die der Erde gleicht. Sie wird weich bei 100° Grad, aber bleibt so blau wie vorher. Wenn jemand etwas dagegen getan hätte, wäre es anders gekommen. Doch tatsächlich war dies nicht so und ich schreibe also mal wieder einen neuen Eintrag, der nach folgendem Punkt beginnt

Die Ferien nehmen einen erfreulichen Verlauf, geprägt durch gutes Wetter und ausgelassene Grillabende. Pläne wurden geschmiedet, zerknüllt und gegessen, wiedergekäut, abermals runtergeschluckt, verdaut, gescannt und an allen Bankautomaten der Stadt mit der Aufschrift "Wanted" aufgehängt. Heraus kam jedoch nur, dass morgen die Traffic-Jam-Warm-Up-Party ist und am Tag danach Party bei Lynnyrd (Name von der Redaktion geändert (diesen Satz hat der Autor aus der Bildzeitung gestohlen)).

Alles in allem bin ich mit den Plänen jedoch durchaus zufrieden und kann nur sagen: "weiter so!". Die Verwirrtheit der ersten Tage ist spurlos verschwunden und etwas anderem gewichen, was man getrost als Nicht-Bei-Trost sein bezeichnen kann.
Nebenbei, hier das Geburtstagsgeschenk für Kim, das Dani und ich gemalt haben:



Für die, die es noch nicht bemerkt haben, stellt das Bild auf satirische Weise einen sogenannten Affenbrotbaum dar. Es ist unverkäuflich, da es bereits verschenkt wurde. Der Wert wird auf etwa 12 Cent für die Pappe, 20 Cent für das Papier und 53 Cent für die Farbe, also 0,85 Euro geschätzt.

Damit schließe ich diesen Eintrag, da gewisse Personen ihn noch vor dem Exitus lesen möchten.
4.4.07 00:48
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ragu (4.4.07 01:22)
*Apfelmus*


Sandro (4.4.07 01:30)
*verwirrt*


heartc0re-knöpfchen ♥ / Website (6.4.07 11:24)
mein affenbrotbaum ist toooll *__* & er hängt an meiner wand =D
warn auf beim biergarten gestern... betonung auf beim >.< wir standen davor & wurden nish reingelassen weils su voll war... scheißdreck *gruml*.. neja,
wundertolligen tag wünsch ich noch (:

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung