Startseite
  Über...
  Archiv
  Einrad
  Kontrolleure
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Vorsicht! Könnte Nüsse, Zeitungspapier, Orangensaft- flaschendeckel, Habichte, Sombreros, Sonnenstrahlen, Online- Benachrichtigungen, Rechtschreibfehler, Rassen- diskriminierungen, Gewaltdarstellungen, rote Mützen mit braunen Schilden, bedruckte Safarischirme, Geld in Tubenform, schwangere Jungfrauen, junge Schwangerfrauen, frauliche Jungeschwangere, Socken in Hosenform, Pilzegewächse, Gemüsewasser, Tassen, Kleider- und Schuhschränke, falsche, angeklebte Schnurbärte, riesige, rosarote Ohren, geflochtene Nasenhaare, Stifte in Genitalform, Hasen, Kaninchen, sonstige Nager, favorisierte Favoriten, flavorisierte Flavolatoren, Hundekacke, Mäusekot, grün, Autobahnschilder, Maiskolben, Rauchzeichen, Schornsteine, Dachziegel, Wirbelstürme, herumfliegende Autos/Omas, tötliche Artikulations- schwierigkeiten, Sinnlos Im Weltraum-Zitate, besserwisserische Kontrolleure, beißwütige Autoren, radioaktive Strahlung, herunterfallende Blumentöpfe, Fernbedienungen, Halteverbotsschilder, Steine, Staub, große, schmutzige Füße, in kleinen, rosanen Flip-Flops, Chips-Tüten, Bergziegen, Klettergurte, Baumrinde, Kokosnüsse, Krokodilstränen, Finger, die auf die Tastatur klopfen, aber nicht schreiben, wurmige Äpfel, Bart Simpson, gerissene Basssaiten, zornige Nashörner, noch zornigere Nasenbären, löchrige Luftmatrazen, Strohhüte, so groß wie mein Sombrero, rollende Augen, piepsende Spüler, verkehrte Welten, Dimensionslöcher, Käse in Lochform, Löcher in Käseform, dadurch nichtvorhandener Käse, Drehknöpfchen, Lederhosen, tanzende, bayrische Seekühe, kilometerlange Algen, gekenterte Öltanker mit 15 Knoten, leere Wasserflaschen, Körperhöhlen- untersuchungen, Brot für die Welt, Schadensbilanzen, Versicherungsbetrug, ekstatisch tanzende Menschen, die ihre Ohren aneinander reiben, Klabusterbeeren, Nasennebenhöhlen, norwegische Fjorde, eine Zunge, die versucht die gleichgenetischen Augen zu erreichen, viel Wind um nichts, noch mehr Brei und keine Köche, viel Sand und wenig Förmchen, Frösche, die die Zukunft vorausquaken, Fliegen, die diese Frösche ablenken, Guybrush Threepwood, Arthur Dent, Doc Snyder, eine Menge Füße, Grünpflanzen, Etnobotanik, interessante Artikel, welche die Menschheit in Atem halten, Häcki-Säcks, Drumcomputer, Rauhfasertapete, hautaustrocknender Kalkstaub sowie viel verschwendete Zeit

http://myblog.de/ragu

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich fühl mich grad so matschbirnig : 0

Hallo!
Da Tims Geburtstag so überraus wichtig war, musste ne Weile warten, bevor ich nen neuen Eintrag schreibe, damit der Burztagseintrag möglichst lange ganz oben blieb!

Aber jetzt ist Schluss!

Am Wochenende war Kerb und zwar diesmal 4 Tage für mich!
Kam mir aber nur vor wie einer... weil alles so toll war und tolle Dinge eben schneller vergehen *hust*
Nagut, ich war betrunken!

So.. und da ich irgendwie sehr matschbirnig bin, wie die Überschrift ja auch schon sagt, hab ich gar keine Lust mehr was über die Kerb zu erzählen!

Heute war ein sehr anstrengender Tag für den Reiko.
Erst ist er in die Schule gegangen bis halb fünf und dann ins Judo bis halb sieben und dann Fahrrad reparieren bis halb neun und seitdem auf seinem Stuhl vor dem PC.

Naja, zum Glück kann ich umso mehr auf Morgen freuen weil die Dani herkommt! \o/

Und die Sonne wird scheinen! \0/

Wir werden im Gras liegen und Marinenkäfer essen! \O/

Vielleicht auch einen Zitronenfalter, in der Hoffnung, dass er nach Ananas schmeckt! \@/

Und ich werde einfach nur sehr glücklich sein! \Ö/

Das interessiert vermutlich die meisten von euch überhaupt nicht, aber das ist mir vollkommen egal, weil der Eintrag sowieso der Dani gehört! \oO/

Und eben ist mir noch was wichtiges eingefallen... ich muss jetzt doch was malen...

so, fertig!

Da seht ihr mal, wie schnell das geht, bitteschön:



Nur für dich Dani
Ich liebe dich! *schmatz*
5.9.06 22:58


Werbung


Ahoi!

So melde ich mich wieder mit Nachrichten aus der kleinen Welt außerhalb des "Internetz"

1. Wochenende!

Samstag kam die Dani her, und wir haben nen riesiges Eierbrötchen äh... gemacht. Natürlich alles für Chriz und Tim, die an diesem Abend ihre 17ten Geburtstage feierten! Für Tim hatten wir noch ein selbstdesigntes T-Shirt mit der Aufschrift "No Brain... No Problems!" und für Chriz einen wundertollen Gutschein für eine James "zensiert" Chester Karte!

Soweit so gut, alles lief nach Plan, das Eierbrötchen wurde gemäß Deutscher Industrier Norm verpackt und ab ging's gen Pfadfindergrundstück.
Da ich ein sportlicher Mensch bin, hab ich das Fahrrad als Transportmittel gewählt, während Dani und Phil mit dem Auto gefahrn wurden : o

Unterwegs bin ich noch bei Moe vorbei, und der hat mir eröffnet, dass die Feier erst in ner Stunde beginnen würde, er also allerfrühestens in drei Stunden kommen würde.
Meine Reise ging weiter zum Tim, wo ich auch jenen traf plus Chriz und Mr. Rentzsch und Matze, welche grad dabei war'n Dinge in ein Auto zu laden.
Mit Tim und Chriz ging's weiter Richtung Grundstück.

Der Verlauf der Party war erfreulich, da die Dani die ganze Zeit bei mir war : ]

Später sind dann die meisten Dreieichenhainer gegangen, der Bruder lag irgendwo rum und ich hatte nicht das Bedürfnis auf'm Grundstück zu pennen und am nächsten Tag aufzuräumen, also bin ich schnell nach Hause geradelt!

Das Eierbrötchen kam übrigens sehr gut an.

Sonntag war dann chillen angesagt und somit war das Wochenende auch schon wieder vorbei!

So. Am Montag kam die Dani her und wir haben fast die ganze Zeit damit verbracht Buspläne zu studieren, da ich nicht wusste, wie ich nach Langen kommen soll. Irgendwann war alles geplant und es ging zum Bahnhof. Leider wurde es ab da alles sehr verwirrend und verworren und plötzlich saß ich mit Dani in einem äußerst! langsamen Zug und verpasste meinen Anschlussbus nach Langen. Da ich mein Ticket auch noch zuhause vergessen hatte, wurde die Sache kurz etwas ungemütlich, aber zum Glück hat man einen tollen Bruder, der die Karte dann noch mitbringt.
Wir sind dann weiter nach Sprendlingen gefahren, und kamen nach ner Dreiviertel Stunde Zugfahrt (normalerweise dauert's 15 min) dort an!
Hab mich an der Bushaltestelle von Dani verabschiedet, bevor sie mir alles nochma genau erklärt hat, wo ich wie genau hingehen muss, damit ich da und dort ankomme. Natürlich musste ich sie aus Langen nochmal anrufen, da ich vollkommen orientierungslos war, aber sie hat mich dann gut zu meinem Ziel geleitet! *schmatz*

Und dieses Ziel war das Hallenbad!
Jetzt fragt ihr euch vielleicht, warum ich zum Hallenbad wollte und ich kann es euch sagen.. Neben dem Hallenbad ist eine Stadthalle und dort sind Blind Guardian aufgetreten!

Nachdem ich alle anderen gefunden hab und mein Ticket wieder hatte konnt's losgehen.

War ein sehr tolles Konzert, mit viel Gesang und keinem Gemosche. Subway to Sally war aber trotzdem besser.

So.. dank meiner neu entdeckten Wunderwaffe namens KAFFEE bin ich heute auch trotz der Anstrengung gestern abend putz munter in die Schule galopiert und hab mich ganz oft gemeldet *_*

Das wars!

12.9.06 20:02


\o/ Was ist der Mensch? \o/

Darum dreht sich in diesem Eintrag alles!

Wie ich auf diese Frage gekommen bin? Ganz genau, es ist unser neues Ethik Thema.

Meiner Ansicht nach ist Ethik ein sehr vielschichtiges Fach. Aber leider ist es das nicht, sondern meistens sehr langweilig!
Heute zum Glück nicht, da mir zum Thema Was ist der Mensch? unglaublich viel eingefallen ist.
Mein Beitrag zum Unterricht innerhalb der zwei Stunden sah dann also folgendermaßen aus:



Soweit so gut!
Leider viel mir vorhin auf, dass meine Unterrichtsbeiträge die wichtige Frage gar nicht beantworten konnten, und ich habe meinen alten Freund Gabbo um Rat gefragt:



Jetzt bin ich um einiges schlauer, was die Schlafanimation von Gabbo angeht.
14.9.06 22:33


Mit lachendem Herzen zieh'n wir in die Schlacht!

Gruß!



Wie ihr seht hab ich meistens keine Ahnung vom Verlauf einer Geschichte, wenn ich sie anfange zu malen!

Tjo, sollte ich noch etwas hier hinschreiben?

Ich glaube nicht.

Mir ist grad etwas warm...

Könnte an dem dicken, gelben Pulli liegen, den ich anhabe!
*zieht den Pulli aus*

Jetzt geht es mir schon viel kälter!


Wie ihr jetzt seht, konnte ich ein persönliches Problem anhand dieses Eintrags lösen.
16.9.06 12:32


Muk Muk!

Tja, hier bin ich also wieder.
Heute wurde die erste Klausur geschrieben und zwar in Englisch! Lief eigentlich ganz ok, aber ich hab trotzdem kein Gefühl, dass mir zu irgendeiner Punktzahl Aufschluss geben könnte, da ich in Englisch nie weiß woran ich bin!
Werden aber vermutlich nicht mehr als 15 Punkte sein, da bin ich mir schon recht sicher.
Tjo, die Woche ist eigentlich nicht viel passiert, meistens lange Schule und wenn nicht war Dani da.
Am Wochenende war der Geburtstag vom Jonas! War ganz lustig, vermutlich hab ich viele Leute kennen gelernt, die jetzt schon wieder Fremde für mich sind : o
Jonas meinte nur, dass seine Schwestern mich süß fanden, weil ich beim Fußball gegen sie verloren habe! Aber es waren immerhin mindestens 10 und ich war alleine, nämlich Moe und ich, nur ich habe den Ball irgendwie nie getroffen, da ich nie wusste, welcher der drei Bälle nun der echte war.

Letzte Woche war ich übrigens ma wieder Kajak fahrn, war ganz lustig, aber auch sehr anstrengend! Vielleicht sollte ich irgendwann nächsten Sommer mal wieder was für meine Fitness tun : >

Hmm, das wars so ziemlich an aufregenden Ereignissen, oder sie fallen mir grad nicht ein, also was tun, um diesen Beitrag noch wirklich lesenswert zu machen?

Ganz genau, ich schreibe einen kleinen Reim:

Mir ist irgendwie heiß und doch ganz warm,
was reimt sich bloß aufs letzte, genau: Darm!
Das macht zwar irgendwie keinen Sinn, doch immerhin! Bin!
Ich nun etwas beschäftigt,
Was mich in dieser Tat bekräftigt,
Immer weiter was zu schreiben.
Aus meinen Boxen fideln grad keine Geigen,
Sondern die Toten Hosen,
die niemals mit ihren bloßen,
Füßen zu den Bayern gehen würden,
weil sie sich sonst gegenseitig ihre Ohren abschnürten,
mit Klavierdraht aus echtem Eisen,
könnten sie die abgeschnürten Ohren recht leicht
mit gebleckten Fingernägeln durchbeißen,
jedoch hat jedes Ohr Angst und weicht,
bissigen Fingernägeln aus um sich zu bringen,
in Sicherheit und nicht zu ringen,
mit Klavierdraht aus echtem Joghurt!
Alte Milch, die zu oft murrt,
wird nicht zu Käse, sondern gurrt
Solange bis sie von äußerst gefräßigen, riesengroßen Tauben,
angegriffen wird, welche nur zu besiegen sind mit Trockenhauben,
getragen von älteren netten Damen,
die zu spät zum Kaffekränzchen kamen,
und sich rasch mussten besorgen,
oder vielleicht doch nur ausborgen,
drei paar Schuhe aus Gammelfleisch,
Welche sie sich dann mit viel Gekreisch,
Um die Hälse schlingen und zusammen,
Um den vielen, nassen Kaffee zu bangen.
Beobachter dieser Tat gibts vor allem,
den Chriz, der in Latein ist nur am lallen,
von komischen, überhaupt nicht miteinander funktionierenden Vokabeln,
die sich in umgekehrter, von hinten aufgezählter Reihenfolge aufeinanderstapeln,
und dem armen Chriz das Leben so schwer machen,
das er überlegt zu packen seine sieben Sachen,
und sie zu werfen nach seiner Lehrkraft in Latein,
welche sich windet voller Pein,
und Unschuld und Hilflosigkeit und Schmerzen
doch wenns um Latein geht ist Chriz von kaltem Herzen,
mit großer Wut und großem Zorn,
wirft er die Siebensachen nach vorn,
Richtung Solarplexus der Lehrkraft,
Welche es nicht schafft,
auszuweichen den fliegenden Dingen,
die sie dann zu Falle bringen.
Chriz ist zufrieden mit seiner Tat,
brät sich ein Huhn und einen Pirat,
und befindet nun mit viel Schaum im Gesicht:
"Ragu, das isses Ende vonner Geschicht'"


*ächz*
21.9.06 19:47


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung